Wie alles begann

Hohenlohe 13.7.2012

image_manager__ew_566_photo_hohenlohe_01

© Energiewende Hohenlohe e. V.

Am 13. Juli 2012 wurde der Verein Energiewende Hohenlohe e.V. mit dem Ziel gegründet, den Folgefilm der 4. REVOLUTION – ENERGY AUTONOMY auf die Beine zu stellen. CHANGE! EIN DEUTSCHES ENERGIEMÄRCHEN (AT) soll anhand konkreter Beispiele und nah an den handelnden Akteuren Möglichkeiten der Umsetzung der Energiewende von Unten darstellen: Schnell, umweltverträglich, mit breiter Bürgerbeteiligung, aus der Region und für die Region. Regisseur Carl-A. Fechner sprach bei seinem Auftritt auf der Gründingsversammlung von einem neuen Kapitel deutscher Filmgeschichte. Noch nie zuvor wurde ein solches Filmprojekt aus der Bevölkerung heraus angestossen und finanziert.


Ziele des Vereins

  • Aufbruchstimmung für das Filmprojekt erzeugen
  • Finanzierung des Filmprojekts CHANGE! EIN DEUTSCHES ENERGIEMÄRCHEN (AT)
  • Beschleunigung der Bürger-Energiewende
  • Sachliche Informationen zum Thema und Aufklärung über Scheinargumente
  • Unterstützung von Projekten zu 100% Erneuerbarer Energien

Gründung

  • Am 13. Juni 2012 in der Stadthalle Kirchberg an der Jagst.
  • Gründungsmitglieder: 52
  • Aktuelle Mitglieder: 100
  • Vereinsregister unter Nr. VR 278 am 29.8.2012, Amtsgericht Langenburg

Vorstände, Kassenwart

  • Vorstandsvorsitzender: Radek Pernicky, Wallhausen
  • Vorstand: Edwin Kraus, Kirchberg/Jagst-Gaggstatt
  • Vorstand und Kassenwart: Dietmar Kuschel, Ilshofen-Eckartshausen

Seien auch Sie mit dabei

… und helfen Sie mit, damit dieses Projekt verwirklicht und der zukünftige Film ein Erfolg werden kann! Zum Beispiel:


 

Der Verein ist nicht gemeinnützig, d. h. er kann keine Spendenbescheinigungen ausstellen. Zuwendungen könne als Werbungskosten geltend gemacht werden. Falls der Film nicht zustande kommt, werden die Mittel abzüglich der bis dahin entstandenen Kosten den satzungsgemäßen Zwecken zugeführt, u. a. Projekten zur nachhaltigen Bildung.